Welche Fische soll man anschaffen ?

Gibt es Fische für ein bestimmtes Alter ?

Fragen, um was man sich doch so alles Gedanken macht, bzw. machen sollte.

Stellt sich die Frage ob ein aufgewecktes etwas rabiateres Kind auch robustere Fische braucht ?

Nein, mit Sicherheit nicht, jedoch hab ich solche oder ähnliche Gespräche in Baumärkten, oder vielmehr in deren Haustier- Abteilung hören können oder dürfen. Ansichten die man nicht unbedingt teilen muß.

Jedes Lebewesen bedarf der gleichen Sorgfalt und Pflege, und da sollte man auch einen wichtigen Ansatzpunkt sehen.
Das “besitzen” von Lebewesen, egal welcher Art, setzt ein bisschen Verständnis für das Leben allgemein voraus.
Auch hier sollte man sich wieder bewusst sein das es sich nicht um irgendein x-beliebiges Spielzeug handelt, sondern um ein echtes Lebewesen, mit Emotionen und Gefühlen, naja, ich muß dazu sagen, bei Fischen ist das wohl noch nicht so nachgewiesen ;-)
Man kann aber davon ausgehen, das Schmerz oder Hunger schon empfunden werden, wenn sich das Fischlein auch nicht großartig dazu äußern kann.

Welcher Fisch soll es denn nun sein ?

Eine schwere Frage, das muß ich zugeben. Wonach möchte man hierbei nun eine Entscheidung treffen ?

Sollte man nun nach der Größe, den Farben, oder gar nach Verhalten eine Auswahl treffen, oder eventuell noch nach dem Salzgehalt des Wassers, also sprich ob Süß oder Salzwasserfische ?

Das Beste ist, durch Besuche von Aquarien-Geschäften oder Zoologischen Anlagen eine Begeisterung herauszufinden. Nicht selten kommen die Jüngsten nach Hause, in der Hand einen Eimer, darin befindlich einige Stichlinge oder Rotaugen aus dem Tümpel um die Ecke. Völlig aufgelöst stammeln sie “ Mutti, Mutti, guck mal, ich hab hier Fische, darf ich die behalten ? “

Meist ist man so überrumpelt das man im ersten Augenblick garnicht weiß wie man darauf antworten soll, danach meint man oft, ja na gut ( in der Hoffnung das die Fische in dem Eimer ja keine Arbeit machen ) .

Oft kommt am folgenden Tag schon die Ernüchterung, alle Fische schwimmen auf dem Rücken, also mit dem Bauch nach oben an der Oberfläche, ja wieso das denn ? Man hat doch seines Wissens nach nichts falsch gemacht, Wasser war doch drin, Futter hat man auch etwas reingeworfen, und trotzdem sind sie Tot, wie konnte das denn nur passieren ?

Eine prikäre Situation, wie will man dem Kinde eine Erklärung liefern, wenn man doch selbst nicht viel über die Gewohnheiten dieser Tierarten weiß.

Ihr merkt schon worauf ich hinaus will, genau, man kann eine Entscheidung zum Kauf der Art der Fische auf so einfache Weise treffen.

Bevor man also losgeht und irgendwas kauft, was dem Kinde gefällt, sollte man sich zusammen an einen Tisch setzen, und all die Dinge in Ruhe abklären.
Hier muß man schauen worauf die Interessen des Kindes abzielen, sind es die Farben der Fische, oder aber eher die Einrichtung des Aquariums, oder aber vielleicht doch die Eigenarten inkl. der Bewegungsabläufe.

Mit dem Kauf von ein paar Fischen und einem Glas ist es meist nicht getan.

Man sollte sich hier vor Augen halten, die Anschaffung eines Aquariums kostet Geld.
Je nach Art und Aussattung manchmal sogar sehr viel Geld.

Eines ist das Aquarium selbst,damit ist es aber nicht genug,das Wasser benötigt zusätzlichen Sauerstoff, Wasserpflanzen, Steine,eventuelle Medikamentierung, Wasserzustandsmessungen, Temperatur und deren Überwachung,Reinigungsutensilien, Futter und und und…

Und wie war nochmal die Frage….achso ja…welche Fische sind für mein Kind die Richtigen ?!

so so, na da wollen wir mal auf den folgenden Seiten etwas genauer schauen.

Salzwasser Aquarium Corallen Bild 1

Salzwasser Aquarium Corallen Bild 1

.
.
.
Wer kümmert sich denn eigentlich um all die Haustiere wenn der Sprössling keinen Bock mehr hat, muß dann nun der Papa ran, oder doch eher die Mami ?

Kann man Fische einfach aussetzen und an einen Laternenmast binden, so wie einige es mit ihren Vierbeinern tun ?